Hotline: +43 316 / 282800 E-Mail: office@desc.at

Systemvoraussetzungen

Betriebssystem

Microsoft Windows 7 bis 10
oder
Mac OSX 10.7.3 bis 10.1

Tablets

Auf Tablets mit Android, iOS oder Windows RT Betriebssytem läuft DESCbird nicht. Auf einem Tablet mit normalem Windows Betriebssystem läuft DESCbird, solange das Tablet die Systemvoraussetzungen für DESCbird erfüllt. Da die Schriftgröße auf diesen Tablets meist recht klein ist, kann man in DESCbird im Menüpunkt Einstellungen - Zoom die Darstellung von DESCbird vergrößern. Nicht vergrößern lassen sich leider die Menüpunkte und die Auswahlfelder (z.b. bei der Vorlagenauswahl, hier ist eventuell die Auswahl der Vorlage mit Hilfe der Tastatur einfacher).

Bildschirmauflösung & Speicherbedarf

  • Bildschirmauflösung: mindestens 1152x768
  • freier Hauptspeicher: ca. 400MB
  • Speicherbedarf für die Datensicherung: ca. 20MB/Jahr bei 10.000 Barbelegen mit durchschnittlich 5 Positionen pro Beleg

Drucker

Verwenden Sie Ihren Drucker in Zukunft auch für den Ausdruck Ihres Kassenbons. Sie können Ihre Kassenbons sowohl im A4 als auch im A5 Format drucken.

Als Bondrucker kann der Epson TM-T20ii verwendet werden (ca. € 150,-). Als Papierrolle ist die 80mm breite Variante erforderlich.

USB-Schnittstelle

Ihr Computer benötigt eine USB-Schnittstelle für den DESCbird Stick und für 2017 eine USB-Schnittstelle für das Smartcard-Lesegerät (USB 2.0 oder 3.0). Wenn Ihr Computer nur eine USB-Schnittstelle besitzt, dann benötigen Sie für 2017 einen USB-Hub (ca. 20 Euro). Mit diesem Hub können Sie mehrere USB-Geräte an Ihren Computer anschließen.

Internetzugang

Sie können jederzeit und überall ohne Internetanbindung arbeiten. Lediglich für die Registrierung von DESCbird, für notwendige Programmaktualisierungen (z.B. für das kostenlose Update 2017) und für die Änderung der Firmendaten benötigen Sie eine Internetverbindung.

Vorgabe für den 1. April 2017

Für die Umsetzung der Steuerreform 2017 benötigen Sie für Ihre Registrierkasse ein Signaturzertifikat. Die Kassennummer und das Zertifikat müssen Sie bei
"FinanzOnline" registrieren.

Das Signaturzertifikat müssen Sie im Laufe des Jahres 2016 bei einem Zertifizierungsdiensteanbieter beantragen. Sie werden das Zertifikat in Form einer
Smartcard (ähnlich wie die E-Card) erhalten. Zertifikate haben immer eine begrenzte Gültigkeitsdauer. Deshalb sind bei e-monitoring.at (globaltrust) die Preise pro Jahr angegeben. Der Preis wird bei e-monitoring.at € 30 netto/Jahr betragen. Laut Gesetz können für die Registrierkasse aber auch abgelaufene Zertifikate weiterverwendet werden, deshalb kann man die kürzeste Laufzeit für das Zertifikat nehmen. Bei e-monitoring sind das drei Jahre. Austauschen muß man das Zertifkat, wenn der Signaturalgorithmus des Zertifikats nicht mehr den Sicherheitsstandards entspricht. Dies sollte in den nächsten Jahren aber nicht notwendig werden.

Damit Ihr Computer die Smartcard lesen kann, benötigen Sie dann auch ein Smartcard-Lesegerät (außer Ihr Computer hat bereits ein Lesegerät eingebaut). Ein geeignetes Lesegerät sollte maximal € 40 netto kosten (z.b. Gemalto IDBridge CT40, erhältlich bei cryptoshop).

Wir werden Sie im Laufe des Jahres 2016 über die notwendigen Schritte und auch über geeignete Lesegeräte informieren. Momentan ist die genaue Vorgangsweise seitens der Zertifizierungsdiensteanbieters leider noch nicht vollständig geklärt.

© 2018 DESC Handels Gesellschaft m.b.H. und DIMEJO.at

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.